Partnergruppen

Mehr als 70 Partnergruppen bestehen derzeit weltweit. Dabei handelt es sich um ein Instrument zur gemeinsamen F?rderung von Nachwuchswissenschaftlern mit L?ndern, die an einer St?rkung ihrer Forschung durch internationale Kooperation interessiert sind. Hierzu z?hlen z.B. Indien, China, mittel- und osteurop?ische sowie südamerikanische L?nder.

Partnergruppen k?nnen mit einem Institut im Ausland eingerichtet werden. Voraussetzung hierfür ist, dass exzellente Nachwuchswissenschaftler (Postdoktoranden) im Anschluss an einen Forschungsaufenthalt an einem Max-Planck-Institut an ein leistungsf?higes und angemessen ausgestattetes Labor in ihrem Herkunftsland zurückkehren und an einem Thema weiterforschen, welches auch im Interesse des vorher gastgebenden Max-Planck-Instituts steht.

Die Arbeit der Partnergruppen wird nach drei Jahren evaluiert und kann – vorausgesetzt die Evaluation f?llt positiv aus – auf fünf Jahre verl?ngert werden.

Zur Redakteursansicht
男女做爰高清免费视频